Finanzblog-Rückblick KW 14/2021 – Über Elterngeld, Nachhaltigkeit und die Tracking-Difference

Wie gewohnt stelle ich in diesem Beitrag lesenswerte Finanzblog-Beiträge vor, die mir in der letzten Woche besonders gut gefallen haben. Dabei geht es diesmal unter anderem über Elterngeld, Nachhaltigkeit und die Tracking-Difference.

Die besten Beiträge eines Monats finden auch den Weg in die nächste Ausgabe des Finanzblogroll Magazins.

Viel Spaß beim Durchstöbern.

Vermeidbare Schulden

Peter Altmaier (Jurist) vs. Wilbur Ross (Private-Equity-CEO), Hans Eichel (Lehrer) vs. Henry Paulson (Goldman-Sachs-CEO), Olaf Scholz (früher Kapitalismuskritiker) vs. Janet Yellen (Wirtschaftswissenschaftlerin). Das sind nur drei Vergleiche zwischen deutschen zu US-amerikanischen Ministern. Da stellt sich selbst dem objektiven Beobachter die Frage, woher in unserem Land die Wirtschaftskompetenz herkommen soll. Auch in ihrem dritten Corona-Rückblick nehmen die Autoren von Atypisch Still die politischen Entscheidungen und wirtschaftlichen Folgen unter die Lupe. Fazit: “Was bleibt, ist der angerichtete Schaden, sind die notwendigen Schulden wie die vielen nicht notwendigen Schulden, insbesondere die Schulden, die bei besserer Politik vermeidbar gewesen wären.” Tracking-Difference

Tracking Difference oder “Das Stalking des Amazon-Paketboten”

Letztens habe ich den Amazon Paketboten live über mein Handy verfolgt. Sendungsverfolgung per Live-Karte. Pinkeln war er auf den letzten fünf Stationen bis zu uns wohl nicht. Dafür weiß ich jetzt wer in der Nachbarschaft noch Ostergeschenke bei Amazon bestellt hat. Ob der Begriff “Tracking Difference” in diesem Zusammenhang die zeitliche Verspätung des gestressten Kartonträgers beschreibt weiß ich leider nicht. In Bezug auf ETFs erklärt Simon die Tracking Difference in seinem Beitrag. Dabei geht es nämlich um die Differenz des jeweiligen ETFs zum entsprechenden Vergleichsindex und kann somit als indirekte Kostenposition verstanden werden. Auch die Total Expense Ratio (TER) erklärt Simon ausführlich und verständlich. Übrigens: Wenn ich bei Amazon “TER” eintippe kommt als Erstes “Terminator – Dark Fate”. Creeeeeepy!

Bleib Flexibel, Alter! Tracking-Difference

Wer sich intensiv mit Entnahmestrategien beschäftigt, ist bei Georg bekanntlich an der richtigen Adresse. Auch in seinem neuen Beitrag geht es wieder um mögliche Optionen beim “Verbrauch” des eigenen Vermögens. Vor allem die ersten Jahre der Entnahmephase seien in Bezug auf mögliche Pleitewahrscheinlichkeiten besonders gefährlich. Aber gerade hier gebe es laut Georg noch gute Möglichkeiten, um das individuelle Risiko zu minimieren. Beispielsweise durch Geo-Arbitrage (Thailand statt Tegernsee), Vater Staat (Arbeitslosengeld I zur Überbrückung) oder einen Nebenjob (Amazon-Paketbote?). Fazit: Flexibilität schafft Möglichkeiten zur früheren Fuck-You-Phase. Tracking-Difference

Elterngeld kinderleicht erklärt

Um das Thema Elterngeld geht es in Evas aktuellem Beitrag. Darin gibt sie eine kurze Einleitung zur staatlichen Transferzahlung und beschreibt anschließend sieben “legale Tricks” zur Steigerung des Elterngeldes. Nicht jeder Strategie führt unterm Strich zu wirklich mehr Geld (der Partner mit dem höheren Einkommen soll Elterngeld nehmen) – insgesamt werden die Fallstricke und möglichen Optionen aber gut beschrieben. Und das ist wohl auch Evas Ziel. Eine informative Übersicht für werdende Eltern in das oft als komplex verstandene Thema Elterngeld – “kindereicht” erklärt.

Nachhaltig mehr sparen Tracking-Difference

Ludwig steht nicht auf Öko-Spielzeug. Okay, okay, diese kurze Zusammenfassung ist möglicherweise irreführend. Vielmehr hinterfragt der “Papa” hinter papasfinanzblog, ob der Kauf des neuen Öko-Spielzeugs wirklich nachhaltiger ist als die Verwendung der gebrauchten Holzklötzchen. Recht hat er der schlaue Pfennigfuchser. Wo sich noch bares Geld sparen lässt hat Ludwig in seinem Beitrag Sparen mit Familie – An welchen Stellen Du mit kleinen Kindern richtig sparen kannst zusammengefasst. Dabei geht er unter anderem auf Geschenke, Second-Hand-Kleidung, Marketing-Tricks und sinnvolle Do-It-Yourself-Projekte ein. Auf jeden Fall nachhaltig für den Geldbeutel! Tracking-Difference

¿Cómo será el año bursátil 2021?

Baust du noch auf oder sicherst du schon ab? Während sich junge Privatanleger noch in der Ansparphase befinden und beim Investieren höhere Risiken eingehen können, beschäftigen sich viele ältere Anleger mit der Absicherung ihres Vermögens. Denn die Schwankungen des Aktienmarktes beeinflussen die Entnahmestrategie im Alter. Finanzwesir Albert und Finanzrocker Daniel diskutieren das Thema mit Bezug auf alle möglichen Anlageprodukte. Welche können zur Absicherung beitragen? Welche erhöhen sogar möglicherweise die Schwankungsintensität? Und was sagt die Glaskugel der Finanzblog-Gurus zum Börsenjahr 2021? Das Alles gibt es in der neuen Podcast-Folge von El Dinero. Kommt mir spanisch vor. Tracking-Difference

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.