Finanzblogroll „Tacheles!“ … mit Patrick Dewayne

  • von

Der folgende Beitrag erschien erstmals in der 16. Ausgabe des Finanzblogroll Magazins (März 2022)
Patrick Dewayne

Über die Börse, Finanzbildung, seine Stiftungsarbeit und das Comeback des Kike Valdez

Patrick, jetzt ma‘ Tacheles!

Film-, Serien- und Theaterschauspieler, Musiker, Sachbuchautor, Wirtschaftsjournalist, Moderator, Botschafter, dreifacher Papa – du hast doch einen Doppelgänger, oder?!
Lustig, dass Du fragst, mich wurde früher oft mit Lenny Kravitz, Kevin Johnson, Denzel Washington und verwechselt, aber nein ich mach das alles selber, bin aber auch nicht mehr 25 🙂

Ich habe auch 3 kleine Kids. Gib mir Hoffnung: Wird es irgendwann mal einfacher?
Willst Du es einfach haben? Ich will überrascht werden und mitwachsen mit meiner Familie und hoffe, dass wenn unsere Kinder erwachsen sind, sie sich an eine erfüllte Kindheit erinnern.

Patrick Dewayne

© Urheber: DekaBank Deutsche Girozentrale I deka.de

Du berichtest regelmäßig von der Frankfurter Wertpapierbörse. Für welche Sender und Formate bist du aktiv?
Ich bin fester freier Mitarbeiter bei der Börsenmedien AG, also „Der Aktionär TV“ und wir machen die Börsenkorrespondenzen für den Sender WeLT, vormals N24. Das mache ich bereits seit 2015. Wir machen Schalten, Sendungen und Formate, ganz breit und vielfältig.

Was ich immer schon mal wissen wollte: Warum sieht die Anzeigetafel an der Frankfurter Börse eigentlich immer noch aus wie ein TV-Teletext?
Ich find es aus Nostalgie heraus süß. Ich bin ja bereits seit 1999 an der Börse und dadurch fühle ich mich wie in meinem zweiten Arbeitszimmer 😉

Strandurlaub oder Städtetrip?
Auch beides. ich liebe Städte, Menschen, Museen, Restaurants, aber Erholung hole ich mir mit der Familie beim Burgen bauen am Strand.

Kaffee oder Tee?
Beides, aber nie gleichzeitig 🙂

Kino oder Netflix?
Kino, aber Corona-bedingt wenig, bin als Schauspieler mit unserem Finanzfilm Rogue Trader häufiger auf den Leinwänden in deutschen Kinos als in einem Kinosessel als Zuschauer.

Zählst du Schritte?
„126, 127, …was? Sorry, habe gerade Schritte gezählt.“ Nein im Ernst. Das mache ich nicht, zumindest nicht mit einer Health-Lifestyle Watch. Ich schaue, dass meine Karriereschritte wohl gewählt sind und in die richtige Richtung führen.

Du wohnst 50 Meter entfernt vom lokalen Fußballplatz. Kannst du was mit diesem Sport anfangen?
Unbedingt, habe früher selber gespielt, mein großer Sohn spielt im Verein und ich bin Eintracht Frankfurt Fan. Fußball ist Teil unseres Lebens, der uns Freude macht. Patrick Dewayne


Anzeige

Welche Rolle spielen Wertpapiere im Rahmen deiner persönlichen Altersvorsorge?
Eine zentrale Rolle, Immobilien und Wertpapier sind unsere Altersvorsorge.

Aktive Fonds, ETFs oder Einzelaktien?
Für die Kids vor allem ETFs wegen der Langfristigkeit, gelegentlich auch Dividenden-Aktien. Ab und an spekuliere ich aber auch in Einzelaktien.

Können Privatanleger mit Einzelaktien „den Markt schlagen?
Sagen wir mal so ich lese immer wieder von so manch erfolgreicher Anleger*in, ich gönne jedem allen Erfolg.

Weißt du was du mit Robert Downey Jr., Bastian Pastewka und Jamie Lynn Spears gemeinsam hast?
Keine Ahnung. Sie lieben alle Pancackes?!

Falsch. Alle haben am 4. April Geburtstag. Nur eine Person davon ist jünger als du (ich verrate aber nicht wer… )

Dein erstes Buch Geld kann jeder & du jetzt auch* ist ein Bestseller. In einem Satz: Worum geht es in dem Buch?
Finanzbildung für alle, für jede und jeden leicht und verständlich beschrieben und erklärt

Für wen eignet sich die Lektüre?
Es ist tatsächlich für Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Semiprofessionelle geeignet, da es vielfältige Themen bearbeitet. Ich war selber Aktien- und EU-REX-Händler und – ganz ehrlich – ich wusste nicht sooo viel über Immobilien in meiner aktiven Zeit.

Im Mai 2022 erscheint Geld geht auch grün & nachhaltig*. Ganz ehrlich: Wie sinnvoll sind ESG Ratings?
Naja, sie geben in einem nicht standardisierten Markt eine Orientierung. Aktuell macht ja jede KVG, was sie mit Ihren Kunden vereinbart und legt Kriterien fest, die sind auch gut, aber mit einer Standardisierung verbessern wir die Vergleichbarkeit und Transparenz der einzelnen Produkte, wie Indizes, ETFs und aktiven Fonds für Endkunden

Bitte vervollständige:

  • Martin Weiß ist… ein super Kollege und ein ganz entspannter Mensch, ich bin Fan.
  • Finanzblogs sind… etwas, das tatsächlich ziemlich an mir vorbeigegangen ist in der Vergangenheit. Du bist mein erster 🙂
  • Ivana Chubbuck ist… die Queen der Schauspielehrer*innen. Ich hatte die Buchrechte Ihres Almanach „The Power oft he actor“ für die D-A-CH Region, aber als ich das Buch 2008 mit einem Verlag in Deutschland umsetzen wollte, dem Alexander Verlag in Berlin, wurde ich belächelt von denen. Sie haben es 7 Jahre später dann gemacht. Einer der Beweise, dass ich öfter mal meiner Zeit voraus bin und war.
  • Instagram ist… ein zweischneidiges Schwert, oder Fluch und Segen zugleich. Für mich und meine Kolleg*innen, für erwachsene Profis eine gute Plattform zur Verbreitung von guten Inhalten. An anderer Stelle aber voll von Dingen, die vor allem für junge, oder labile Menschen sehr gefährlich sein können

Socken oder barfuß?
Ich habe so schöne Socken von BGents, deswegen mit Socken.

Jogginghose, Jeans oder Anzug?
Immer diese entweder oder Fragen. ich bin der totale „Sowohl-als-auch-Mensch“.

Nächster Test: Sommer oder Winter?
Jahreszeiten, ich liebe den Wechsel. Mein Daddy lebt ja in Florida, in Äquatornähe, da sind gefühlt immer 20 bis 30 Grad und die Tage sind fast immer so lange wie die Nächte. Das wäre gar nichts für mich auf Dauer.

Wenn du ein Tier wärst, wärst du ein…
Argentinosaurus Patrick Dewayne

…und warum? Patrick Dewayne
Den lieben meine Kinder über alles.

Womit würdest du am liebsten aufhören, kannst es aber nicht?
Ich würde gerne mal mit den blöden Dingen meiner Vergangenheit abschließen und aufhören mich damit zu beschäftigen – klappt aber nicht so gut, leider. Patrick Dewayne


Anzeige

Du bist seit über 20 Jahren an der Börse. Wie siehst du die aktuelle Entwicklung?
Das tolle an Börse ist, dass es keine Wiederholungen gibt und jeder Tag neue Chancen und Risiken bereithält. Aktuell ist Inflation und wie damit umgegangen wird ein Risiko für Aktien und die Ukrainekrise und die politische Eskalation zwischen der NATO und Russland.

Was war deine erste Aktie?
Bremer Vulkan – Börsenspiel Relikt, dann richtig getraded EM.TV und Kinowelt. Das war super.

Und wann kommt denn jetzt der Crash?
Was ist denn ein Crash in Deinen Augen? Wir hatten doch erst einen Blitzcrash mit der Corona-Krise im Februar/März 2020. Wer im Crash gekauft hat so wie ich, hat so unfassbar gutes Geld verdienen können bis Ende 2021. Wir sehen mehr Variablen an den Börsen, wie Inflation, Zinsen, Pandemie, Lieferketten, aber solange so viel Geld in den Märkten ist, rechne ich persönlich nicht mit einem Crash, der den DAX auf 8.000 Punkte und den S&? auf 2.000 Punkte abstürzen lässt.

Was hältst du davon, wenn Privatanleger Optionen handeln (Stillhaltergeschäfte)?
Wenn sie das mit entsprechenden Aktien im Depot machen, kann man das machen. Plain Vanilla, nein, bin ich kein Fan. Ich habe das selber durch und das ist wegen der Mathematik dahinter leider nicht zu 100% fair. Auch CFDs, sind in meinem Universum lediglich ein Hedging Instrument. Weil es günstiger ist kann man das machen aber ohne dass mal ein Underlying darunter liegen hat im Depot, würde ich das nicht empfehlen. Überhaupt sind Hebelprodukte super riskant. Selbst wenn Du morgen die richtige Idee hattest, kann es sein, dass du Abend s pleite bist, weil es erstmal zu sehr in die falsche Richtung gelaufen ist und bei einer Aktie hast Du einen unrealisierten Verlust über den Tag und liegst abends dann sogar im Plus. Geht bei CFDs so nur ganz bedingt.

Du bist Botschafter der Stiftung Lesen und Mathepate der Stiftung Rechnen. Was macht man da so?
Bei der Stiftung Lesen liest man Kindern vor, die nicht so oft vorgelesen bekommen. Und man wirbt für das Vorlesen. Ganz ehrlich Lesen ist das Beste, was du mit Kindern machen kannst. Wenn ich überlege, unsere Kinder sind jetzt 7, 9 und 12 Jahre alt und lesen mittlerweile selber. Wir lesen aber auch immer noch vor – super Sache, schönes Familienevent.

Weil mich das Engagement in der Stiftung inspirierte, haben meine Frau und ich uns in eine Kindebücherei eingebracht. Meine Frau leitet seit 2015 die Bücherei und wir machen gemeinsam dort Events, Lesungen und es ist so toll zu sehen, wie die Kinder das lieben.

Bei der Stiftung Rechnen geht es vor allem darum, dass ich nicht mehr hören will, dass Menschen Sätze sagen wie „ich war in Mathe nicht so die Leuchte“. Diese Bekenntnisse des Scheiterns sind doch peinlich, oder? Damit das nicht so oft passiert, engagiere ich mich bei Ver-anstaltungen und als Botschafter

Brauchen wir ein Schulfach „Finanzen“?
Wir reden ja über Ganztagsschulen in der gesamten Republik und wenn Du mich fragst brauchen wir am Nachmittag viele Fächer und Angebote, die Kompetenzen außerhalb des Curriculums fördern. Also Demokratiekunde, Geld & Finanzen, Ernährungswissen, Debattierclubs, Selbstwerttrainings und Selbstwirksamkeitskurse.

Was hältst du von der geplanten Gesetzlichen Aktienrente?
Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Konsequent wären Modelle wie in der Schweiz, Norwegen und Holland und eine positivere Vermittlung von Börsen als Orte des langfristigen Vermögensaufbaus. Wenn sich Frau Wagenknecht in Talkshows setzt und auf Unternehmen und Aktionäre schimpft ist das sehr kontraproduktiv, zumal viele der größten Kritiker*innen selber Aktien, Fonds und ETFs besitzen.

Wie viele Sprachen sprichst du?
Deutsch und Englisch sind meine Muttersprachen, ein bisschen Französisch.

Nasenspray oder Nasendusche?
Beides super selten. Patrick Dewayne


Anzeige

Bitte vervollständige:

  • Charttechnik ist … vor allem hinterher für Laien nachvollziehbar
  • Geld ist wichtig, weil … es Teilhabe ermöglicht. Super, dass der Staat Bildung bezahlt
  • Geld ist unwichtig, weil … es manchmal dazu führt, dass Menschen ihren Selbstwert mit ihrem Kontostand bemessen
  • Mick Knauff ist … ein Urgstein und ganz lieber Typ

Was ist deine größte Macke?
Manchmal launisch zu sein. Patrick Dewayne

In wie vielen WhatsApp Gruppen bist du?
Wegen der Kinder in 15, ich selber offen gestanden wegen mir in keiner einzigen, krass, wo Du so fragst…

Was ist der häufigste Satz, den du auf dem Frankfurter Börsenparkett gehörst hast?
Als Händler „Was macht die Siemens“?

Worüber kannst du immer lachen?
Über Benny meinen Regisseur bei WELT, ihn feiere ich alleine für seine Hollywood Stimme und seinen genialen Humor.

Letzte Frage (sorry es muss sein): Im Jahr 2004 spieltest du in über 100 Folgen von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Wann feiert Kike Valdez sein Comeback, um Sandra Ergün zurückzugewinnen?
Hahaha, überleg mal 18 Jahre später. Meine Frage lautet, wann wird Patrick Dewayne seinen ersten Preis als Schauspieler gewinnen? Drückt alle die Daumen 🙂

Das machen wir.

Vielen Dank Patrick! 

Du möchtest noch mehr Interviews im Format „Tacheles“? Dann abonniere jetzt das Finanzblogroll Magazin. Es erscheint online, monatlich und natürlich kostenfrei.

Patrick Dewayne

Teile diesen Beitrag, um den Finanzblogroll zu unterstützen
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Reddit
Reddit
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.