Fundierte Aktienanalysen aus dem Ruhrpott (Interview Aktiengedanken.de)

  • von

Der folgende Beitrag erschien erstmals in der 8. Ausgabe des Finanzblogroll Magazins (Mai 2021) 
Aktiengedanken

1. Wer? Stell dich bitte kurz der Finanzblog-Community vor!

aktiengedanken

Quelle: Thomas I aktiengedanken.de

Mein Name ist Thomas (33) und ich komme aus Duisburg. Hauptberuflich bin ich seit einigen Jahren im Bereich der Softwareentwicklung tätig. In meiner Freizeit betreibe ich sehr viel Sport (Laufen & Volleyball) und schaue auch ebenso gerne Sport.

Während der Corona Pandemie kam mir dann die Idee den Blog aktienge-danken.de zu erstellen. Da ich mich sowieso ausführlich mit den Unter-nehmen, in die ich investiere beschäftige, habe ich mir gedacht diese Ge-danken einfach niederzuschreiben. Dies hat natürlich zum einen den Vor-teil sich mit anderen Investoren auszutauschen zu können und zum anderen ist es für mich eine Art Selbstkontrolle. So kann ich meine ursprünglichen Investitionsgedanken jederzeit nochmal nachvollziehen und ggf. besser aus Fehlern lernen.

Außerdem veröffentliche ich auch Beiträge zu weiteren Themen rund um die Börse und der Finanzwelt. Neben meinen Aktienanalysen, die sich eher für die langfristige Geldanlage eignen, stelle ich auch kurz- bis mittelfristige Trading-Ideen vor. Da ich bisher eher Erfahrung in der fundamentalen Analyse gesammelt habe, hatte ich mir für dieses Jahr vorgenommen auch die technische Analyse zu erlernen.

Meinen Blog möchte ich weiterhin dafür nutzen die Aktionärskultur in Deutschland voranzutreiben und mich mit anderen Privatanlegern auszutauschen.

Anzeige

2. Warum? Wie bist du zu den Themen Sparen/Aktien/ETFs gekommen?

Ich habe bereits im sehr frühen Alter den ersten Kontakt zu Aktien und der Börse gehabt. Damals habe ich mitbekommen wie meine Mutter Aktien gekauft hat und sich für dieses Thema interessiert hat. Dazu kam dann auch noch in der Schule das Planspiel Börse, woran in teilgenommen habe. Kurz vor dem Platzen der Dotcom Blase habe ich dann auch meine erste Aktie gekauft nämlich Daimler-Chrysler.

Rückblickend war das natürlich nicht die beste Entscheidung, aber ich habe sehr viel für den Buy & Hold Ansatz daraus gelernt.
Mit der Zeit habe ich das Interesse an der Börse etwas verloren und habe erst wieder vor einigen Jahren den Weg zurückgefunden. Mit dem Berufseinstieg habe ich mich dann mit möglichen Anlagemöglichkeiten beschäftigt, da ich langfristig in Deutschland ein massives Rentenproblem sehe. Mangels Anlagealternativen habe ich mich dann für die Investition in Aktien entschieden und mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema beschäftigt. Mit der Zeit habe ich dann Erfahrung gesammelt und mir weiteres Wissen angeeignet.

3. Wie? Wie hoch ist deine Sparquote und wie lautet deine Anlagestrategie?

Derzeit liegt meine Sparquote bei etwa 40%. Im letzten Jahr war es teilweise etwas mehr, da man in der Corona-Pandemie weniger Möglichkeiten hatte sein Geld auszugeben. Die Basis meiner Investitionen sind Sparpläne auf den MSCI World und MSCI Emerging Markets, die ich gleichermaßen bespare. Ansonsten investiere ich hauptsächlich in Einzelaktien und habe eine gesunde Mischung aus Aktien mit hohem Dividendenwachstum und Wachstumswerten.

Einen kleinen Teil meines Depots habe ich sehr langfristig in spekulativen Werten investiert. Dort möchte ich vor allem den Faktor Zeit für mich spielen lassen.

Besonders wichtig für mich ist auch eine breite Diversifikation und das in verschiedenen Bereichen. Daher achte ich auf eine ausgewogene Verteilung meiner Investition in Branchen, Währungen und Ländern. Bei der Auswahl meiner Aktien setze ich hauptsächlich auf die fundamentale Analyse, aber lasse auch technisch Indikatoren einfließen um einen sinnvollen Einstiegspunkt zu finden. Insgesamt ist mein Depot größtenteils langfristig ausgelegt, was natürlich mit meinen bereits beschriebenen Investitionsgründen zusammenhängt.


Mehr über und von Thomas findest du auf seinem Blog Aktiengedanken und dem Instagram Account @aktiengedanken.

Anzeige
Teile diesen Beitrag, um den Finanzblogroll zu unterstützen
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Reddit
Reddit
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.