Nur der schwierige Weg führt zum Ziel

Als ich im Jahr 2016 anfing zu bloggen, verbrachte ich sehr viel Zeit mit der Arbeit an dem perfekten Seiten-Layout. Stundenlang habe ich nach passenden Bildern für meine ersten Artikel gesucht. Und habe mir YouTube-Tutorials für den Aufbau einer Social-Media-Community angeschaut. Leider habe ich wenig Zeit damit verbracht, das einzig Wichtige zu tun: Blog-Beiträge zu schreiben. Mir war bewusst, dass die Erstellung von Inhalten die Priorität haben sollte – denn „Content is king“. Allerdings war das der schwierige Weg zum Ziel eines erfolgreichen Blogs. Andere Tätigkeiten, wie das Seiten-Layout oder die Erstellung eines Facebook-Beitragen, waren eben viel einfacher.

Kurz gesagt: Ich verbrachte die meiste Zeit damit, einfache Dinge anstatt wichtiger Dinge zu tun. Das was einen Blog wirklich erfolgreich macht – den Inhalt – habe ich lange vernachlässigt. Denn Social Media, Seiten-Layout und alles andere sind zweitrangig. Das zeigen unter anderem die erfolgreichen Finanzblogs von Tim Schäfer oder Finanzwesir Albert Warnecke mit vielen tausend Lesern pro Tag.

Was wirklich zählt, ist immer das Schwierigste

Diese Erkenntnis lässt sich auch in anderen Lebensbereichen beobachten. Egal ob im Beruf, beim Aufräumen im Haushalt oder unserer Freizeitgestaltung. Das wirkliche Ziel erreichen wir erst durch Tätigkeiten, die schwieriger sind (oder erscheinen) als „der einfache Weg“.

Ein kleines Beispiel aus meinem Leben: Vor einigen Tagen habe ich ein Hitzerollo für das Dachfenster im Bad gekauft. So eines, das oben ins Fenster eingehängt, ausgezogen und an zwei Haken an der Fensteraußenseite eingehängt werden kann. Der Einbau ins Fenster war schnell erledigt. Der Status für die Anbringung der Haken ist … sagen wir mal „ongoing“. Heißt: Die Schrauben an der Fensteraußenseite sind verrostet und lassen sich nicht lösen. Müsste ich aber, um die Haken dort einzubauen. Also liegen zur Zeit in unserem Bad allerlei Werkzeuge herum. Handwerker-Chaos. schwierige Weg

Daraus ergibt sich das Ziel „Bad aufräumen“. Mache ich auch regelmäßig. Die Tätigkeiten bestehen allerdings meist aus Wäsche sortieren, Handtücher aufhängen und Spielzeug aufräumen. Das Werkzeug bleibt seit einigen Tagen liegen. Frei nach dem Motto „Mach‘ ich morgen fertig“. Fazit: Ziel nicht erfüllt. Trotz aller Bemühungen ist immer noch Chaos im Bad. Denn um das Ziel „Bad aufräumen“ zu erreichen, müsste ich die schwierigste Aufgabe angehen (die blöden Schrauben lösen). Stattdessen entscheide ich mich immer wieder für die einfachen Tätigkeiten.

Beim Bloggen ist es genauso. Das Wichtigste – und gleichzeitig schwierigste – ist die Erstellung neuer und kreativer Inhalte. Ohne die geht es nicht. Alles andere ist zweitrangig.

Wenn du sportlich werden willst, musst du Sport machen. Nur die Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder das Verfolgen des DFB-Pokalfinals auf der Couch bringt dich nicht näher an dein Ziel.

Wenn du finanziellen Wohlstand aufbauen willst, musst du weniger Geld ausgeben als du verdienst. Möglichst viel weniger. Zwanzig Prozent sind eine gute Sparquote. Alles andere ist zweitrangig.

Die wichtigste Aufgabe für die Erreichung des Ziels ist also immer auch die offensichtlichste. Allerdings leider oft auch die schwierigste. schwierige Weg

Viele Blogger kennen das Problem. Man hat eine Idee im Kopf und möchte sie mit anderen teilen. Man möchte informieren und unterhalten. Aber es braucht Zeit. Mehr Zeit als viele denken. Und dann gibt es da noch die regelmäßige Schreibblockade. Weil man den Kopf mit anderen Dingen voll hat. Mit Problemen auf der Arbeit oder von der Einkaufsliste für den Discounter.

Jeder Mensch weiß, dass gesunde Ernährung die Grundlage für einen gesunden Körper ist. Es ist offensichtlich und logisch. Jedoch erfordert es viel Disziplin, um der gesunden Ernährung Priorität einzuräumen. Es ist der schwierige Weg.
Gleiches gilt für den Vermögensaufbau. Jedes Kind versteht das Prinzip. Allerdings ist es viel einfacher, alles Geld auszugeben, welches sich gerade auf Ihrem Bankkonto befindet.

Die Gefahr, einfache Dinge zu tun

Anstatt diese eine schwierige Sache zu tun, um unseren Zielen näher zu kommen, tun wir meist viele einfache Dinge. Ich nehme mich da nicht aus. Hashtag Hitzerollo. Das aber ist gefährlich, weil wir uns dadurch Fortschritte vormachen. Schließlich arbeiten wir ja viel. Meist aber drehen wir uns nur im Kreis. Oder im berüchtigten Hamsterrad.

Bleiben wir bei unseren Beispielen Sport und Vermögensaufbau.

Die meisten Menschen, die in Form kommen möchten, sind bereit, Fitnessmagazine zu lesen, Theorie-Videos anzusehen und Proteinpulver zu kaufen. Aber nur sehr wenige sind bereit, tatsächlich gesunde natürliche Lebensmittel zu essen. Das wäre allerdings das Einzige, was wirklich zählt.

Jeder, der seine finanzielle Situation verbessern möchte, ist bereit, Budgetierungs-Apps herunterzuladen, persönliche Finanzbücher zu kaufen und Finanz-Podcasts anzuhören. Nicht viele Menschen sind tatsächlich bereit, ihren Lebensstil zu ändern, um mehr von ihrem Einkommen zu sparen.

In all diesen Szenarien bringen uns die einfachen Dinge, mit denen wir die meiste Zeit verbringen, nicht näher an unsere Ziele heran. Sie täuschen uns vor, dass wir Fortschritte machen. Aber sie lenken uns von den Dingen ab, die wirklich wichtig sind.

Wichtige Arbeiten erledigen! schwierige Weg

Wie können wir nun wichtige Arbeiten erledigen? Leider gibt es keinen Zauberspruch. Auch keine „Superformel“. Auch wenn uns das der eine oder andere YouTube-Werbetreibende erzählt. Es gibt nur einen Weg, um wichtige Arbeit zu erledigen: Sei brutal ehrlich zu dir selbst! Identifiziere die Aufgabe, die du am wenigsten tun möchtest. Sehr wahrscheinlich ist das die Tätigkeit, welche die größte Anstrengung erfordert. Es ist aber wahrscheinlich auch genau die Sache, die dich am schnellsten in Richtung deines Zieles bringst.

So komisch es klingt – für die meisten Blogger ist das Schwierige das Schreiben. Es erfordert Konzentration, Raum zum Nachdenken und Zeit, um seine Gedanken zu ordnen.

Für die meisten Menschen, die in Form kommen möchten, ist es schwierig, gesundes Essen selbst zu kochen. Es erfordert Vorbereitung, etwas Mühe und Geduld.

Für alle, die mehr Geld sparen möchten, ist es schwierig, ihre Gewohnheiten zu ändern. Es ist einfach, eine Budgetierungs-App herunterzuladen. Viel schwieriger ist die Vermeidung von Impulskäufen.

Packen wir es an! schwierige Weg

Zusammengefasst können wir festhalten, dass wir die wirklich wichtigen Schritte kennen, die uns zu unseren Zielen führen. Der schwierige Teil besteht darin anzuerkennen, dass etwas schwierig ist und es trotzdem zu tun. Je ehrlicher wir mit uns selbst sind und anfangen, desto natürlicher fühlt es sich im Laufe der Zeit an. Wenn wir konsequent die schwierigen Dinge tun, sehen wir schnelle Fortschritte auf dem Weg zu unseren Zielen. Wir sollten uns nicht vor schwierigen Aufgaben fürchten. Nur sie sind es, die uns besser machen. Sie sind der Schlüssel zu unseren Zielen. Sei es ein fitter Körper, finanzieller Wohlstand oder ein guter Blog.

Oder eben ein aufgeräumtes Bad.
Ich geh dann mal die Schraube lösen.
Jo, ich schaffe das!

3 Gedanken zu „Nur der schwierige Weg führt zum Ziel“

  1. “Wenn du finanziellen Wohlstand aufbauen willst, musst du mehr sparen als du verdienst.”
    Wow, das nenne ich echt mal ein ambitioniertes Ziel 😉

  2. Pingback: Schmankerl der Woche KW20 2021 –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.