Finanzblogroll Tacheles! … mit Nico von Finanzglück

Der folgende Beitrag erschien erstmals in der 8. Ausgabe des Finanzblogroll Magazins (Mai 2021) 
Finanzglück

Nico, jetzt ma‘ Tacheles…
Trägst du eigentlich immer noch diesen Kaiser-Wilhelm-Bart?
Nein, ist aktuell ein Verdi-Bart.

…und warum nicht?
Frau Finanzglück hat mir mit Scheidung gedroht.

Zum Thema Geldanlage: Warum sollte man in den Aktienmarkt investieren?
Weil es alternativlos ist – der Einäugige unter den Blinden.

Wie viel Prozent eures Familienvermögens steckt in Wertpapieren?
35%, der Rest ist in Immobilien und Cash.

Aktien oder ETFs?
ETFs. Aktien sind mir zu anstrengend.

Ausschüttend oder Thesaurierend?
Ausschüttend – eine bessere Motivation zum Sparen und Investieren gibt es nicht.

Stur per Sparplan oder auch mal über Einzelkäufe?
Einzelkäufe, alle paar Monate.

Wie viel Prozent eures Einkommens spendet ihr?
Zu wenig – Ziel ist 1.000 Euro pro Jahr.


finanzglück

Quelle: Nico I Finanzglück.de


Wann stehst du morgens auf?
Meist gegen 6 Uhr.

…und was gibt’s zum Frühstück?
In der Woche nichts – Intervallfasten!

Zur Arbeit mit dem Auto, dem ÖPNV oder dem Rad?
Natürlich mit dem Rad.

Currywurst oder Döner?
Bei der Frage gibt darf es kein „oder“ geben

…und aus schlechtem Gewissen danach? Schroth-Kur oder Basen-Fasten?
Um Gottes Willen…

Anzeige

Was würde Oberfeldwebel Hönecke dazu sagen?
Er wäre stolz auf mich, der alte Drecksack.

4%, 72er-, 752er- oder 300er-Regel – welche davon ist am Wichtigsten?
Die 300er-Regel.

… erkläre bitte kurz was dahinter steckt.
Wenn ich einmalig beim Autokauf 3.000 Euro spare, ist es so, als bekäme ich bis an mein Lebensende jeden Monat 10 Euro im Monat geschenkt.

Warum ist die Banane krumm?
Weil die EU es so vorschreibt.

Kauf eines Ferienhauses zur Vermietung – eine gute Investition?
Nein, reine Liebhaberei.

… warum?
Weil der Rendite/Risiko/Aufwand Mix nicht stimmt.

Heiermann und Groschen – Kannst du dir deine Kinder immer noch leisten?
Ja, aber wegen ihnen gehe ich jetzt in Teilzeit. Das wird teuer.

Ab wann bekommen deine Kinder Taschengeld?
Das müssten wir jetzt bald mal anpacken.

Was ist wichtiger: Familie oder Freunde?
Letztendlich Familie.

Chianti oder CraftBrauSchmiede?
Chianti. Die allermeisten Craft Biere schmecken scheiße.

Standard ETFs oder Smart-Beta?
Standard Brot-und-Butter-ETFs. Alles andere braucht kein Mensch.

Essen gehen oder zuhause kochen?
Zuhause kochen. Kleine Kinder und Restaurants sind eine verheerende Konstellation.

Wie viel unnützes Gedöns steht und liegt in eurer Wohnung?
Immer weniger! Frau Finanzglück ist auf dem Minimalismus-Trip.

Geldanlage für Kinder – Sparbuch oder ETF Sparplan?
ETF-Sparplan.

Und was haben deine Lütten?
Das gleiche – läuft schon fast zu gut. Müssen bald mal auf die finanzielle Bremse treten.

Anzeige

Sollte man aus finanziellen Gründen heiraten?
Ja, denn wenn man den Rest des Lebens zusammenbleiben möchte, sollte schon allein aus steuerlichen Gründen der Ring an den Finger.

Kanada oder Schottland?
Ganz schwierig! Ich liebe beide Länder.

Mecklenburg oder Malibu?
Mecklenburg

Wann gab es zuletzt Tante Kirstens Grünkohl mit Pinkel zu Mittag?
Vor einem Jahr. Beim nächsten Bremen-Besuch gibt es wieder lecker Pinkel vom Tantchen.

Ihr führt als Familie eine „Wish-List“, die alle Konsum-Wünsche enthält. Was steht aktuell ganz oben?
Neuer Fernseher. Ich weigere mich noch, stehe aber auf verlorenem Posten.

Habt ihr noch ein Prime-Abo?
Erinnere mich nicht daran…

Bitte vervollständige…
– Die Riesterrente lohnt sich für… Gering- und Gut-Verdiener
– Frugalismus ist… eine Lebensphilosophie
– Die Debatte Aktives vs. Passives Einkommen ist… überflüssig.
– Market-Timing ist… langfristig unmöglich

Jetzt mal ehrlich: Um wie viel Prozent steigt deine Lifestyle-Inflation pro Jahr?
Geschätzt doppelt so schnell wie die tatsächliche Inflation. Das ist ein Problem.

Wie geht es dem zehn Jahre alten Ford Focus Turnier?
Schnurrt wie ein Kätzchen.

Bücherei oder Buchladen?
Bücherei.

…und was hast du ausgeliehen?
Das Robbins Power Prinzip – kann man sich sparen.

Eine Unfall-/Invaliditätsversicherung für Kinder – sinnvoll oder unnötig?
Haben wir nicht, brauchen wir nicht.

Bitte vervollständige…
– Kaufen ist besser als Mieten, weil… du die Inflation für Dich arbeiten lässt.
– Mieten ist besser als Kaufen, weil … du flexibel bleibst.
– Frau Lompscher hat … letztes Jahr keine Weihnachtskarte von mir bekommen.

Anzeige

Du möchtest Rüsselmaus-Spezialist werden. Wie läuft die Ausbildung?
Schleppend.

Lieber vermietete Immobilie oder Immobilien-ETF?
Vermietete Immobilie (solange die Mieter brav sind).

Finanzielle Freiheit mit Mitte 40 – werdet ihr es schaffen?
Durch meine anstehende Teilzeit (3 Tage arbeiten, 4 Tage frei) ziehe ich sie teil-weise vor. Neues Ziel: Mit Mitte 40 schuldenfrei.

… und gibt es dann endlich ein FCB – „Finanzglück-Craft-Bier“?
Könnte auch ein FK werden („Finanzglück-Korn“).

Wo siehst du dich in 5 Jahren?
Sind wir hier im Vorstellungsgespräch?

Verfolgst du Finanznachrichten?
Nein.

Vor der Tagesschau: Börse im Ersten oder Sturm der Liebe?
Börse im Ersten – aber meist bringe ich da die Kinder ins Bett.

Nach der Tagesschau: Tatort oder Traumschiff?
Eher Buch oder Blog.

Letzte Frage: Was kann kein anderer Finanzblogger so gut wie du?
Sich einen gescheiten Bart stehen lassen.

Vielen Dank, Nico!


Das Interview erschien erstmal im Januar 2020 auf dem Blog im Finanzblogroll.
Mehr von Nico findest du auf seinem (leider beendeten) Blog Finanzglück. Trotzdem unbedingt reinschauen!

Anzeige
Teile diesen Beitrag, um den Finanzblogroll zu unterstützen
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Reddit
Reddit
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter

Ein Gedanke zu „Finanzblogroll Tacheles! … mit Nico von Finanzglück“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.