YouTube-Tipp: Geldschnurrbart – von und mit Florian Wagner

  • von

Der folgende Beitrag erschien erstmals in der 8. Ausgabe des Finanzblogroll Magazins (Mai 2021) 
Geldschnurrbart

Spätestens seit dem Abgang von Nico (Finanzglück), geht der Preis für den bekanntesten Schnurrbart in der Finanzblog-Szene an Florian Wagner. Der als „Geldschnurrbart“ bloggende Schwabe hat sich aus seinem Job als Projektleiter in der Automobilindustrie verabschiedet und selbstständig gemacht.

Seitdem führt Florian verschiedene Webseitenprojekte und unterstützt Kunden beim Thema SEO. Den Schwerpunkt (aus unserer Sicht als eifrige Finanzblogleser) bildet aber sein Projekt zum Thema finanzielle Bildung, der Geldschnurrbart. Seine monatlichen Einnahmen erzielt er laut eigener Aussage aus fünf verschiedenen passiven Quellen, darunter Dividenden, Affiliates und seine Webseitenprojekte.

Florian hat früh erkannt, dass ihm der Job im Konzern langfristig keine persönliche Erfüllung bringt. Zudem konnte er durch ein gutes Gehalt und einen frugalistischen Lebensstil beinahe „unbemerkt“ ein Kapital in Höhe von 140.000 Euro ansparen. Diesen Puffer im Hinterkopf und neue Projekte voraus, hat er 2019 seinen Ingenieursjob gekündigt.

Sein YouTube-Kanal gehört zu den Projekten der jüngeren Zeit. Obwohl die ersten drei Videos bereits vor rund einem Jahr online gegangen sind, hat Florian den Kanal erst im März letzten Jahres neu aufgelegt und veröffentlicht seitdem regelmäßig neue Videos.

Anzeige

Den Schwerpunkt des Kanals bilden Aufzeichnungen zum Thema Passives Einkommen. Dabei setzt Florian nicht auf fundamentales Sparen, sondern interpretiert Frugalismus auf seine eigene Art und sieht das Ausschöpfen von Sparpotentialen in erster Linie als Herausforderung. Allerdings möchte er auf gewissen Luxus nicht verzichten, sondern diesen durch passive Einnahmen finanzieren.

Fazit

Ein interessanter und transparenter YouTube-Kanal für alle, die sich mit den Themen Selbstständigkeit und Passives Einkommen beschäftigen. Florians Beiträge sind stets informativ, transparent und auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Unbedingt reinschauen!

Du möchtest noch mehr interessante Finanzkanäle kennenlernen? Dann abonniere jetzt das Finanzblogroll Magazin. Es erscheint online, monatlich und natürlich kostenfrei (ich weiß doch, wie gerne ihr spart…).

Anzeige
Teile diesen Beitrag, um den Finanzblogroll zu unterstützen
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Reddit
Reddit
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.